Arbeit zur PrEssenz®
Was ist das?

PrEssenz®-Arbeit deckt Potenzial auf,

das in jedem von uns vorhanden ist Es gibt so viel wichtiges Fachwissen, wunderbare Methoden und Techniken, es bleibt jedoch die Frage, ob sie uns auch zur Verfügung stehen, dann, wenn wir mit dem Rücken an der Wand stehen, wenn es richtig eng wird und wir voll unter Druck stehen. Genau hier hat die PrEssenz®-Arbeit ihre besondere Bedeutung. Sie führt uns in eine Präsenz, in der wir in unserer wirklichen Kraft und Möglichkeiten näher kommen. Damit ist sie eine methoden- und fachübergreifende Herangehensweise, weil sie uns in alle Lebensbereiche hinein erweitert und wachsen lässt. Den wirkliche Bedeutung bekommt das was wir tun vor allem durch die Haltung (Präsenz) in der wir dabei sind:

Als Führungskraft im Unternehmen,

als Lehrkraft im Spannungsfeld Schule,

als Sozialarbeiter im sozialen Brennpunkt und darüber hinaus,

beruflich wie privat.

Die PrEssenz®-Arbeit deckt Potenzial auf, dass in jedem von uns vorhanden ist. Sie ist eine ganzheitliche Herangehensweise, die das Essenzielle des menschlichen Seins berührt – nämlich verbunden zu sein und sich selbst zu gestalten und in die Welt zu bringen. Sie dient damit unmittelbar dem Leben und der Liebe.

Eine methodenübergreifende Herangehensweise. Mit welchen Methoden und Techniken wir auch arbeiten: alles, was wir tun, bekommt seine Wirksamkeit erst durch die Kraft unserer augenblicklichen Präsenz (Haltung). Hier hat die PrEssenz-Arbeit ihre besondere Bedeutung. Sie ist eine methodenübergreifende, ganzheitliche und damit systemische Herangehensweise, bei der es um die Haltung selbst geht. Denn es ist die gesammelte, gegenwärtige und zugewandte Präsenz, die uns in allen beruflichen und privaten Lebensbereichen wirklich stärkt und wachsen lässt.

In verdichteten Begegnungsübungen wird auf eine spannende und manchmal spektakuläre Weise erfahrbar, wie wir Menschen uns ständig gegenseitig beeinflussen. Es ist die Entdeckung der "Wirk-lichkeit", als das was tatsächlich "wirkt", jenseits unserer Ideen und Vorstellungen. Wir entwickeln eine Wahrnehmung dafür, was uns und andere schwächt und was stärkend wirkt. So erleben wir, wie grundlegend die ganze Situation und der andere Mensch sich verändern, wenn wir in eine gesammelte und zugewandte Haltung finden. Unversehens sind wir in einer Kraft und in Möglichkeiten, die wir vorher nicht hatten.
- Mehr Lebendigkeit und Beziehungsfähigkeit eröffnen sich -

Durch geführte InnenRaumReisen lernen wir innere und äußere Räume zu öffnen, durch die sich bisher gehaltene und verhindernde geistige, körperliche und emotionale Strukturen zeigen und in einer lösenden Weise bewegen können. Überlebtes und Blockierendes löst sich, in dem es uns erweitern und bisher schlummernde Potenziale werden freigelegt, in uns selbst, wie auch bei den Menschen mit denen wir arbeiten.
- Gesundheit und Lebensfreude nehmen Raum -

Durch das Erlernen, gezielt stärkende und erweiternde mentale Haltungen und Zustände einzunehmen, begegnen wir eigenen, wirklichen Möglichkeiten die bislang abgedeckt waren. Diese lassen sich direkt auf den beruflichen und privaten Alltag übertragen und hier weiter entwickeln.

Die Entwicklung einer phänomenologischen Haltung und einer systemischen Bewusstheit durch die PrEssenz®-Arbeit bringt uns mit dem in Kontakt, was uns selbst und andere Menschen in der Tiefe bewegt. Darüber entwickeln wir eine offene, weil unvoreingenommene und wache Haltung für die tiefen Vorgänge, die oft kraftvoll hinter dem Vordergründigen und unter der Oberfläche wirken. Wir finden und nehmen unseren Platz und Raum immer mehr ein, was Energie freisetzt und dem Wohlbefinden und der Leistungsfähigkeit dient.

Die ständige Einbeziehung des Körpers führt zu einem ganzheitlichen Erleben, geistig, körperlich und seelisch. Diese ganzheitlichen Erfahrungen überschreibt alte und überlebte Verhaltensautobahnen. Diese neuen Vernetzungen wiederum vergrößern unsere Möglichkeiten, unser Gehirn zunehmend intelligent zu nutzen - also so, dass es unser Leben und unsere Beziehungen bereichert.

Im gegenwärtigen Moment lebendig, Ganz - Da - Sein.

Auf den Körper bezogen eröffnet die PrEssenz®-Arbeit eine neue Bewusstheit und Achtsamkeit für die inneren Vorgänge und wie diese zum Äußeren in Beziehung stehen. So braucht es auch unseren Körper, um wirklich neue Erfahrungen zu machen. Denn nur neue Erfahrungen die uns unter die Haut gehen und die wir hier zulassen, ermöglichen Veränderung - als Lösung von Belastendem, als Entfaltung und Wachstum und als Gesundung. Darüber hinaus schafft die unentwegte Einnahme gelöster und offener Haltungen in der PrEssenz®-Arbeit einen Vitalitätszustand, der körperliche und psychische Symptome vermindert und die Gesundheit erhält und erweitert.

Selbst WACHSEN - Wachstum BEGLEITEN - Menschen FÜHREN
Diese Herangehensweise entwickelt über das eigene Wachstum und die Entwicklung einer gesammelten und zugewandten Präsenz in einer besonderen Weise die Möglichkeit, Menschen im Wachstumssinne zu begleiten und zu führen - in der Einzelarbeit und in der Gruppenarbeit - - achtungsvoll, gesammelt und zugewandt -

Besondere Bedeutung hat die PrEssenz®-Arbeit für Menschen, die mit Menschen arbeiten,

  • für Führungskräfte und Berater im unternehmerischen Spannungsfeld, in der Unterstützung von Unternehmen und Selbständigen in Veränderungsprozessen,
  • sowie für Menschen, die in sozialen Berufen, im Gesundheitswesen und in pädagogischen, therapeutischen und anderen begleitenden Arbeitsbereichen tätig sind.